Nachrichten

Scholz macht sich „wirklich Sorgen“ wegen Inflation

Tankstelle im Frühjahr 2022, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ist nach eigenen Angaben besorgt über die aktuellen Preissteigerungen. Die Bundesregierung habe deshalb bereits „mehrere Entscheidungen getroffen, um erst mal in der unmittelbaren Situation helfen zu können“, sagte Scholz am Montag in der Sendung „RTL Direkt“.

Anzeige

Dazu gehörten die Einmalzahlung, der Kindersofortzuschlag und die Entlastungen bei den Stromkosten. Trotzdem mache er sich „wirklich Sorgen, dass es viele gibt, die auch wenn sie drei Mal jeden Cent umdrehen, trotzdem nicht gut zurechtkommen“. Jetzt gehe es aber vor allem darum, das aktuelle Paket schnell durch die Gesetzgebung zu bringen. Dazu werde es ein beschleunigtes Gesetzgebungsverfahren geben, um noch vor dem Sommer fertig zu werden.

Die entsprechenden Institutionen seien auch bereits darauf vorbereitet, das Geld dann schnell auszuzahlen.

Foto: Tankstelle im Frühjahr 2022, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Finnland will sich von Drohung aus Moskau nicht einschüchtern lassen

Nächster Artikel

US-Börsen uneinheitlich - Corona zurück in New York