Nachrichten

R-Wert sinkt auf kritische Schwelle

Seniorin mit Mundschutz und Einkaufstüte, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Corona-Infektionszahlen in Deutschland legen nicht mehr zu. Auf Basis direkter Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen, die täglich von der dts Nachrichtenagentur ausgewertet werden, sank der Reproduktionsfaktor am Freitag auf 1,0 – zum ersten Mal seit Mitte Juli. Das bedeutet, dass im statistischen Durchschnitt jeder Infizierte lediglich genau eine weitere Person ansteckt – aber nicht wie in den letzten Wochen noch mehr.

Anzeige

Die Zahl der Infizierten steigt damit linear, aber nicht mehr exponentiell. Die Daten des Robert-Koch-Instituts beziehen sich auf einen anderen Meldeweg und enthalten zudem diverse Schätzungen, sie kommen zu einem anderen Ergebnis. Aber auch nach RKI-Angaben ist der R-Wert in den letzten Tagen deutlich gesunken, je nach Auswertungsform sogar schon unter eins.

Foto: Seniorin mit Mundschutz und Einkaufstüte, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Umwelthilfe fordert Ende staatlicher Förderung für Plug-in-Hybride

Nächster Artikel

Hoffnung auf Geldflut lässt US-Börsen und Goldpreis steigen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.