Nachrichten

Österreichischer Gesundheitsminister tritt ab

Fahne von Österreich, über dts Nachrichtenagentur

Wien (dts Nachrichtenagentur) – Österreichs Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein tritt von seinem Amt zurück. Das verkündete der Grünen-Politiker am Donnerstagnachmittag auf Twitter.

Anzeige

„Die laufenden Bedrohungen sind eine erhebliche Belastung – es nagt an einem, wenn man rund um die Uhr bewacht werden muss. Heute ist damit der Tag gekommen, an dem ich mein Amt als Minister für Gesundheit, Soziales, Pflege und Konsument:innenschutz zurücklege“, so Mückstein. Was in den letzten zehn Monaten geschafft wurde, vor allem hinter den Kulissen, sei beeindruckend und mache ihn „sehr dankbar und unglaublich stolz“. Es sei einiges gelungen: „Wir haben unter anderem unser Gesundheitssystem vor Überlastung bewahrt, Soziales verbessert, Ausbildung in der Pflege ausgebaut, `Community Nurses` gestartet, Hospiz- & Palliativ-Versorgung deutlich erweitert. Ich wünsche meinem Nachfolger das Allerbeste und viel Durchhaltevermögen“, so der Grünen-Politiker.

Foto: Fahne von Österreich, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lettland will sich Den-Haag-Klage gegen Russland anschließen

Nächster Artikel

Zweite Ukraine-Russland-Verhandlungsrunde gestartet

2 Kommentare

  1. Willi Kammschott
    3. März 2022 um 19.42

    Wer FÜR das Volk arbeitet, wird auch nicht bedroht!!

  2. Anja Michaeli
    4. März 2022 um 8.55

    Das stimmt nicht. Amts- und Mandatsträger werden beleidigt, bedroht und angegriffen, weil sie eine andere Meinung haben, sie Frauen sind oder aus anderen Gründen nicht in den Kram passen. Sie sind Fußabtreter für Unzufriedene.