Nachrichten

Ölpreis erstmals seit 2014 über 100 Dollar

Öltanks, über dts Nachrichtenagentur

London (dts Nachrichtenagentur) – Der Ölpreis ist erstmals seit 2014 wieder über die psychologisch wichtige Marke von 100 US-Dollar geklettert. Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr deutscher Zeit 101,88 US-Dollar, das waren 5,2 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Anzeige

Der Russland-Ukraine-Konflikt hatte die Ölpreise schon in den vergangenen Tagen in die Höhe getrieben. Der Angriff Russlands auf die Ukraine sorgte jetzt für weitere Schocks. Russland ist eines der wichtigsten Ölförderländer der Welt. Nach der Eskalation wachsen die Befürchtungen, dass es zu einer Angebotsverknappung kommen könnte.

Foto: Öltanks, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Scholz sichert Ukraine "volle Solidarität" zu

Nächster Artikel

Einstellungsbereitschaft der deutschen Wirtschaft steigt deutlich