Nachrichten

NRW-Umweltministerin tritt wegen „Mallorca-Affare“ zurück

Ballermann 6, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Nordrhein-Westfalens Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) tritt zurück. NRW-Ministerpräsident Hendrick Wüst (ebenfalls CDU) nahm das Angebot am Nachmittag an.

Anzeige

Heinen-Esser war wegen eines Mallorca-Aufenthalts während der Flutkatastrophe im Juli 2021 zunehmend unter Druck geraten. Dabei ist sie allerdings offenbar nicht der einzige: Die Staatskanzlei hat mittlerweile auch eine Reise von Europa-Minister Stephan Holthoff-Pförtner (CDU) nach Mallorca bestätigt. „Es trifft zu, dass Minister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner am 24. Juli an einer privaten Geburtstagsfeier auf Mallorca teilgenommen hat. Er ist am Freitag gegen Mittag nach Mallorca geflogen und am Sonntagnachmittag zurück nach Deutschland“, erklärte ein Sprecher der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe).

Der Minister sei in der Zeit vollumfänglich arbeitsfähig und immer erreichbar gewesen.

Foto: Ballermann 6, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Infratest: Habeck und Baerbock gewinnen Ansehen - Grüne legen zu

Nächster Artikel

Mehrheit der Deutschen wäre für Corona-Impfpflicht gewesen