Nachrichten

Mindestens zwölf Tote nach Erdbeben in der Türkei

Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Izmir (dts Nachrichtenagentur) – Nach einem starken Erdbeben in der Türkei sind am Freitag mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 400 weitere Personen wurden verletzt, berichten mehrere Medien übereinstimmend. Geologen gaben für das Beben eine Stärke von 6,6 an.

Anzeige

Die Erschütterung ereignete sich um 14:51 Uhr Ortszeit (12:51 Uhr deutscher Zeit) an der Westküste in der Ägäis in 16,5 Metern Tiefe. Bei Izmir stürzten mindestens zwölf Gebäude ein, auch in Griechenland war das Beben zu spüren. Rettungsmannschaften arbeiten gegenwärtig an der Rettung von Menschen aus den Trümmern, hieß es. „Wir stehen mit allen vom Erdbeben betroffenen Bürgern mit allen Mitteln zusammen. Alle unsere jeweiligen Institute und Minister wurden mobilisiert „, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan nach dem Unglück.

Foto: Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX nach Auf und Ab im Minus - Corona lähmt Märkte

Nächster Artikel

NRW-SPD-Chef will nicht Spitzenkandidat werden