Nachrichten

Kaum Corona-Erstimpfungen – Viele „Booster“

Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bei den Corona-Erstimpfungen gibt es weiter kaum Bewegung, dafür laufen die „Booster“-Impfungen aber auf Hochtouren. Die Erstimpfquote liegt Stand Samstagmorgen unverändert zum Vortag bei 74,5 Prozent.

Anzeige

71,8 Prozent haben eine Zweitimpfung oder Impfung mit Johnson&Johnson (Vortag: 71,6 Prozent), 42,3 Prozent haben eine Auffrischungsimpfung (Vortag: 41,6 Prozent). Bei den 12- bis 17-Jährigen haben 60,8 Prozent wenigstens eine Impfung, 54,3 Prozent eine zweite Impfung, und 8,5 Prozent eine „Booster“-Impfung. In der Altersgruppe 18-59 Jahre haben 79,8 Prozent einen vollständigen Schutz und 42,0 Prozent eine Auffrischung. Unter den besonders gefährdeten Über-60-Jährigen sind 88,3 Prozent mindestens einmal gegen Corona geimpft, 87,4 Prozent haben den vollständigen Schutz, 65,3 Prozent den „Booster“.

Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lauterbach kündigt Neugestaltung der Impf-Infrastruktur an

Nächster Artikel

Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 3,46

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.