Nachrichten

Kassenärzte begrüßen Rücknahme der „Osterruhe“

Fahrradergometer für Belastungs-EKG, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Kassenärzte haben die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßt, die zunächst geplante Osterruhe wieder zurückzunehmen. „Zügiges Durchimpfen der Bevölkerung, das zeigt der Blick in andere Länder, ist die einzige Möglichkeit, die Pandemie in den Griff zu bekommen“, sagte der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben).

Anzeige

Es werde immer deutlicher, wie wichtig der Impfstart in den Praxen nach Ostern sei. Mit steigenden Mengen an Impfstoffen würden die niedergelassenen Kollegen durch die dann mögliche hohe Impffrequenz den entscheidenden Beitrag leisten, diese Pandemie zu besiegen. Nach RND-Informationen hatten sich mehrere Ärzteverbände bei der Bundesregierung dafür eingesetzt, die geplante Osterruhe wieder fallen zu lassen. „Durch die lange Ruhepause wäre der in der Woche nach Ostern geplante Impfstart in den Praxen ins Wanken gekommen“, hieß es am Mittwoch in Kreisen der Verbände.

So sei der Gründonnerstag unbedingt notwendig, um die Lieferketten für die gesicherte Impfstoffversorgung der Praxen aufzubauen. Geplant ist bisher, dass ab Dienstag nach Ostern mit dem Impfen in den Praxen begonnen wird.

Foto: Fahrradergometer für Belastungs-EKG, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Hausärzte verschieben Impfbeginn um einen Tag

Nächster Artikel

US-Börsen wieder im Minus - Ölpreis auf Achterbahnfahrt