Nachrichten

Kanzleramtschef: Schulen und Kitas werden zuerst wieder öffnen

Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat garantiert, dass Schulen und Kitas nach einem Ende des Lockdowns sofort wieder öffnen könnten. „Das haben wir immer gesagt. Das ist das Letzte, was wir schließen und das Erste, was wir öffnen. Bildung hat Priorität und dabei bleibt es auch“, sagte Braun in der Sendung „Frühstart“ von RTL und n-tv.

Anzeige

Der CDU-Politiker wies zudem darauf hin, dass man das Ziel vom Oktober, die Infektionszahlen so stark zu reduzieren, dass „ein sicheres Weihnachtsfest“ möglich sei, nicht erreicht habe. „Durch die zu geringen Maßnahmen, die wir ergriffen haben, sind jetzt die Infektionszahlen so hoch“, sagte Braun, der damit rechnet, dass diese bis Weihnachten weiter steigen.

Der Kanzleramtschef macht wenig Hoffnung auf weitreichende Lockerungen zu Beginn des neuen Jahres. Er habe zwar die „große Hoffnung“, dass die Zahlen sinken würden, aber: „Eine umfassende Lockerung halte ich für sehr sehr unwahrscheinlich. Januar und Februar sind immer, was Atemwegsinfektionen angeht, besonders schwierige Monate.“ Solange man sich in der „Winterphase“ befinde und nicht genügend Impfstoffe für alle verfügbar seien, „werden wir noch schwierige Tage erleben“, so Braun.

Foto: Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Großhandelspreise im November gesunken

Nächster Artikel

Umsatz im Ausbaugewerbe im dritten Quartal gesunken