Nachrichten

Fortuna Düsseldorf bestätigt Funkel-Entlassung

Fußball, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf hat die Entlassung seines bisherigen Cheftrainers Friedhelm Funkel bestätigt. Der Vorstand habe den Fußballlehrer von seinen Aufgaben entbunden und damit auf die sportliche Krise reagiert, teilte der Verein am Mittwochvormittag mit. Das Training am Mittwoch soll demnach Co-Trainer Thomas Kleine leiten.

Anzeige

„Wir alle wussten, dass unser zweites Bundesligajahr sehr schwer werden wird und wir im Abstiegskampf stecken werden. Der gesamte Verlauf der Saison hat uns aber gezeigt, dass wir es bisher nicht geschafft haben, auf Strecke die nötigen Punkte zu holen“, ließ sich Sportvorstand Lutz Pfannenstiel zitieren. Man stelle mit 18 eigenen Treffern die torärmste Offensive und mit 40 Gegentoren die drittschwächste Defensive der Bundesliga. „Das führt dazu, dass wir in der aktuellen Konstellation nicht mehr an den Turnaround für den Klassenerhalt glauben. Daher mussten wir zu diesem Zeitpunkt reagieren“, so Pfannenstiel weiter. Zuletzt waren die Düsseldorfer auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Am Sonntag hatten sie 0:3 gegen Bayer Leverkusen verloren. Funkel hatte den Cheftrainerposten im März 2016 übernommen. In der Saison 2017/18 hatte er den Verein in die 1. Bundesliga geführt. Noch am Dienstagabend war Funkel nach einer Wahl von lokalen Sportjournalisten und Fans als „Düsseldorfs Trainer des Jahres“ ausgezeichnet worden. Die Fortuna hatte dem Trainer noch am Abend zu der Wahl gratuliert. Wer langfristig Funkels Nachfolge antreten soll, teilte der Verein zunächst nicht mit.

Foto: Fußball, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bericht: Thunberg will "Fridays for Future" als Marke schützen

Nächster Artikel

Wehrressort will bei Bundeswehr-Ausstattung schneller vorankommen