Nachrichten

FDP-Chef bedauert „missglückte“ Verabschiedung von Teuteberg

Christian Lindner, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat sich für die „missglückte“ Verabschiedung von FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg auf dem Parteitag in Berlin entschuldigt. Er habe eine Formulierung gewählt, „die ausgesprochen missverständlich offensichtlich für viele war“, sagte er in der RTL-Sendung „Guten Morgen Deutschland“. Er habe die angespannte Situation „auflockern“ wollen und dabei in freier Rede eine „missglückte Formulierung“ verwendet.

Anzeige

„Die haben viele kritisch aufgefasst. Linda Teuteberg und ich hatten danach noch Kontakt.“ Wenn eine Formulierung so missverständlich sei, dann sei es auch richtig, öffentlich zu sagen, dass man sie bedauere und dass man sich auch öffentlich entschuldige, so Lindner. Der FDP-Chef hatte am Wochenende bei dem Parteitag gesagt, dass er und Teuteberg in den vergangenen 15 Monaten ungefähr 300 Mal den Tag zusammen begonnen hätten – mit einem Telefonat, „nicht was ihr jetzt denkt“.

Foto: Christian Lindner, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Merz warnt vor Gewöhnung an "Leben ohne Arbeit"

Nächster Artikel

Geldwäsche: SPD-Chef will "Täter-Banken" zur Rechenschaft ziehen