Nachrichten

Erholungsversuch gescheitert – DAX wieder kräftig im Minus

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Dienstag hat der DAX nach einem anfänglichen Erholungsversuch wieder deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.475,49 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,41 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss, als der DAX bereits 7,94 Prozent verloren hatte. Dabei drehte der DAX am Dienstagnachmittag ins Minus, obwohl die US-Börsen durchaus freundlich eröffneten.

Anzeige

Meldungen über das Verbot von Großveranstaltungen in NRW und Bayern verunsicherten offenbar insbesondere die deutschen Anleger im Zuge der andauernden Corona-Krise. Das Bild bei den Einzelwerten war am Dienstag aber differenzierter als am Vortag: Aktien der Deutschen Post legten bis kurz vor Handelsende über sechs Prozent zu, nachdem Zahlen vorgelegt worden waren. Auch SAP, MTU und Daimler waren zu diesem Zeitpunkt über zwei Prozent im Plus. Kräftige Kursverluste von über drei Prozent gab es hingegen bis kurz vor Handelsende bei RWE, Fresenius, Vonovia, Telekom und Deutsche Börse, Eon-Aktien waren sogar über vier Prozent im Minus. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1325 US-Dollar (-1,00 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Auch NRW untersagt Großveranstaltungen

Nächster Artikel

Berlin sagt Veranstaltungen in Theater, Oper und Konzerthäusern ab

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.