Nachrichten

DB und EVG einigen sich auf Corona-Tarifpaket

ICE-Zug, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Deutsche Bahn (DB) und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) haben sich nach wochenlangen Verhandlungen auf ein umfassendes Corona-Tarifpaket verständigt. Das teilte das Logistikunternehmen am Donnerstagabend mit. Mit dem vereinbarten Paket hätten sich die Tarifparteien auf „moderate“ Lohnsteigerungen sowie die Erweiterung des Kündigungsschutzes und die Fortsetzung der „Einstellungsoffensive“ verständigt, hieß es.

Anzeige

„Mit dem Corona-Paket leisten DB und EVG in der größten Krise einen zentralen Beitrag zur Bewältigung der Pandemie-Schäden. Wir haben in schwierigen Zeiten gemeinsam bewiesen, dass intelligente Lösungen zur Sicherung von Beschäftigung und Qualifizierung möglich sind“, sagte DB-Personalvorstand Martin Seiler. Das sei gelungen, weil beide Seiten zu Kompromissen bereit waren. „Die Einigung ist in Zeiten von Stellenabbau oder Kurzarbeit in der deutschen Wirtschaft ein gemeinsames Signal der Verantwortung.“ Ende Mai hatten EVG, Konzernbetriebsrat und DB mit dem Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) im „Bündnis für unsere Bahn“ einen Beitrag aller vereinbart, um die Corona-Schäden gemeinsam und solidarisch zu bewältigen. Der jetzt vorliegende Tarifvertrag sei ein wichtiger Beitrag zur Umsetzung des Bündnisses.

Foto: ICE-Zug, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Verdi-Chef: Streiks in Kitas und Kliniken trotz Corona möglich

Nächster Artikel

Bundestag beschließt Grundgesetzänderung zur Kommunen-Entlastung