Nachrichten

DAX startet neuen Erholungsversuch – Plus 2,3 Prozent

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Nach den dramatischen Kursverlusten der letzte Tage hat der DAX am Dienstag einen Erholungsversuch gestartet. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 8.939,10 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 2,25 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Dabei war der Index kurz nach Handelsbeginn zunächst ins Minus getaucht, hatte sich dann aber von den US-Börsen mit nach oben ziehen lassen.

Anzeige

Kurz vor Handelsende gehörten Anteilsscheine von Fresenius Medical Care, Linde und BASF mit Zugewinnen um die sieben Prozent zu den größten Kursgewinnern, erneut kräftige Verluste gab es bei den anderen Fresenius-Papieren, sowie bei MTU und Wirecard, die über zwei Prozent nachließen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag deutlich schwächer. Ein Euro kostete 1,0982 US-Dollar (-1,66 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Corona-Pandemie: Grüne warnen vor Hartz-IV-Antragsflut

Nächster Artikel

Schleswig-Holstein wird für Touristen gesperrt