Nachrichten

DAX startet deutlich im Minus – Notenbanken im Blick

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst deutliche Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.650 Punkten berechnet.

Anzeige

Das entspricht einem Minus von 1,2 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen nur die Wertpapiere von Covestro entgegen dem Trend im Plus. Die Anteilsscheine von Siemens Energy, Volkswagen und der Deutschen Börse rangieren gegenwärtig am Ende. Vor allem die Geldpolitik der Notenbanken steht aktuell im Fokus der Anleger.

Am Abend veröffentlicht die US-Notenbank Fed ihren Konjunkturausblick, bei der EZB findet am Donnerstag eine Ratssitzung statt. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 30.181,21 Punkten geschlossen (+0,89 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Umfrage: Deutliche Mehrheit für Bürgerversicherung

Nächster Artikel

Materialmangel in der Industrie verschärft sich

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.