Nachrichten

DAX startet am Freitag im Minus – Euro-Inflationsdaten erwartet

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Freitag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.715 Punkten berechnet, das entspricht einem Minus von 0,5 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Donnerstag.

Anzeige

Anleger blicken auf die Inflationsrate der Euro-Zone für den Monat Juni, die am Vormittag veröffentlicht wird. Aufgrund massiver Preissteigerungen in europäischen Nachbarländern wie Frankreich schließen Experten einen Inflations-Anstieg auf bis zu 8,4 Prozent im Jahresvergleich nicht aus. Im Mai hatte die Inflationsrate bei 8,1 Prozent gelegen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen schwächer.

Ein Euro kostete 1,0440 US-Dollar (-0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9579 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Sachverständige kritisieren schlechte Datenlage bei Corona-Politik

Nächster Artikel

Grüne kritisieren Kassenärztlichen Vereinigungen für Test-Boykott