Nachrichten

DAX sackt weiter ab – Neue Konjunktursorgen

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Dienstag hat der DAX weiter nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.919,75 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,80 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Anzeige

Nach einem schon schwachen Start setzten Kursverluste auf breiter Front in den USA auch den deutschen Standardwerten zu. Wieder einmal wurden Zins- und Konjunktursorgen als Grund für den Abverkauf genannt. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,0730 US-Dollar (+0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9320 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Schon eine Million 9-Euro-Tickets verkauft

Nächster Artikel

Schröder will nicht mehr Aufsichtsrat bei Gazprom werden