Nachrichten

DAX legt zu – Siemens trotz Prognoserückzug vorne

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenausklang hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.904,48 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,35 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Aktien von Siemens setzten sich trotz Gewinnrückgang bis kurz vor Handelsende mit einem Zugewinn von über fünf Prozent an die Spitze der Kursliste.

Anzeige

Konzernchef Joe Kaeser sagte am Freitag bei Vorstellung der Geschäftszahlen, im laufenden dritten Quartal werde man eine weitere „deutliche Eintrübung des Geschäftsverlaufs“ sehen. Bei nahezu konstantem Umsatz sank der Gewinn nach Steuern im Vergleich zum Vorjahresquartal im 2. Geschäftsquartal auf 697 Millionen Euro. Auch der Auftragseingang verringerte sich. Die ursprüngliche Prognose für das Geschäftsjahr 2020 wurde einkassiert. Analysten hatten offenbar Schlimmeres erwartet. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,0856 US-Dollar (+0,23 Prozent).

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Arbeitgeberpräsident sieht Grenzöffnung als "Schicksalsfrage"

Nächster Artikel

Baden-Württemberg plant Lockerungen an Grenzen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.