Nachrichten

DAX legt zu – Öl kratzt wieder an 70-Dollar-Marke

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat sich am Freitagmittag im Plus gehalten. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.495 Punkten berechnet und damit 0,6 Prozent stärker als am Vortag.

Anzeige

Insgesamt standen die Zeichen auf Entspannung, Rückenwind kam auch von einem deutlich gestiegenen EU-Verbrauchervertrauen und positiven Unternehmenserwartungen, wie die entsprechenden EU-Kennziffern ESI und EEI zeigten, die beide zulegten und bereits deutlich über Vorkrisenniveau sind. Der Goldpreis ließ leicht nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.894 US-Dollar gezahlt (-0,2 Prozent). Das entspricht einem Preis von 49,96 Euro pro Gramm. Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 69,63 US-Dollar, das waren 17 Cent oder 0,24 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag praktisch unverändert. Ein Euro kostete 1,2189 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend wie am Vortag für 0,8204 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lehrer wollen keine Testbescheinigungen ausfüllen

Nächster Artikel

Gauland sieht AfD-Kandidatenwahl als Meuthens Niederlage