Nachrichten

DAX legt zu – Euro schwächer

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Montag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.790,51 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,65 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Anzeige

Unterstützende Impulse kamen am Montag von der Wall Street, die US-Börsen sind weiterhin auf Rekordjagd. An der Spitze der DAX-Liste standen kurz vor Handelsschluss die Papiere von Delivery Hero, gefolgt von den Volkswagen- und RWE-Werten. Die größten Abschläge verzeichneten zu diesem Zeitpunkt die MTU-Aktien, gefolgt von den HeidelbergCement-Anteilsscheinen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag etwas schwächer.

Ein Euro kostete 1,1860 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8432 Euro zu haben. Der Goldpreis zeigte sich unverändert. Am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.805 US-Dollar gezahlt. Das entspricht einem Preis von 48,93 Euro pro Gramm.

Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 75,07 US-Dollar, das waren 48 Cent oder 0,64 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

WHO-Chef fürchtet weltweiten Anstieg der Corona-Todeszahlen

Nächster Artikel

NRW-Regierung lehnt Impfpflicht für Lehrer und Erzieher ab

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.