Nachrichten

DAX legt am Mittag zu – Harter Lockdown bereits eingepreist

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.265 Punkten berechnet.

Anzeige

Dies entspricht einem Plus von 1,1 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Der Beschluss der Regierungschefs von Bund und Ländern, ab Mittwoch einen harten Lockdown zu starten, war Marktbeobachtern zufolge bereits eingepreist. Stattdessen sorgen weiterhin hohe Erwartungen an die baldige Zulassung von Corona-Impfstoffen für gute Stimmung bei den Anlegern. Für positive Impulse sorgte unterdessen auch die Verlängerung der Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen Großbritannien und der EU nach der Brexit-Übergangsphase.

An der Spitze der Kursliste stehen am Mittag die Wertpapiere von Covestro, der Münchener Rück und von BMW. Am Ende der Liste rangieren die Wertpapiere von Infineon, SAP und Deutsche Wohnen. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 26.732,44 Punkten geschlossen (+0,30 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lauterbach erwartet kein Lockdown-Ende am 10. Januar

Nächster Artikel

CDU plant digitalen Parteitag Mitte Januar