Nachrichten

DAX lässt nach – RWE schwach

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Dienstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 14.064,60 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,32 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Anzeige

Die Aktien von der Deutschen Börse legten an der Spitze der Kursliste über ein Prozent zu, gefolgt von den Papieren von Infineon und der Deutschen Bank. Die Aktien von Deutsche Wohnen tendierten mit Kursverlusten von über einem Prozent kurz vor Handelsschluss am Ende der Liste, direkt hinter den Aktien von Eon und RWE. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,2109 US-Dollar (-0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8258 Euro zu haben. Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.803 US-Dollar gezahlt (-0,9 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

NRW-Innenminister Reul mit britischer Virusmutation infiziert

Nächster Artikel

NATO-Generalsekretär pocht auf höhere Verteidigungsausgaben

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.