Nachrichten

DAX lässt kräftig nach – Erwarteter Lockdown schreckt Anleger

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Mittwoch hat der DAX kräftig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.560,51 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 4,17 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge zeigten sich die Anleger besorgt über den weiteren anstehenden Lockdown und die damit verbundenen geplanten Einschränkungen, die von der Bund-Länder-Konferenz bereits durchgesickert waren.

Anzeige

Fast alle Werte standen kurz vor Handelsschluss im Minus. Anteilsscheine von Delivery Hero standen kurz vor Handelsschluss entgegen dem Trend mit Kursgewinnen von über einem Prozent an der Spitze der DAX-Kursliste. Die größten Kursverluste verzeichneten die Aktien von Infineon mit über sieben Prozent im Minus, hinter den Papieren von BASF und Covestro. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1756 US-Dollar (-0,20 Prozent). Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.883,24 US-Dollar gezahlt (-1,13 Prozent). Das entspricht einem Preis von 51,50 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Schausteller fürchten bei Absage der Weihnachtsmärkte um Existenz

Nächster Artikel

Bund und Länder beschließen weitgehenden Lockdown