Nachrichten

Corona-Impfquote stagniert wieder – 68,5 Prozent

Impfung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland ist bis Montag auf 56,99 Millionen angestiegen. Das zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Anzeige

Die bundesweite Impfquote (ohne Zweitimpfungen) liegt damit wie schon am Samstag bei 68,5 Prozent der Bevölkerung. Den vollständigen Impfschutz haben 54,26 Millionen Bürger. Die entsprechende Quote liegt bei 65,3 Prozent (Samstag: 65,2 Prozent). Das Impftempo ist unterdessen unverändert niedrig.

Im Sieben-Tage-Mittel liegt die Zahl der Erstimpfungen bei weniger als 40.000. Bei den Zweitimpfungen beträgt der Durchschnittswert rund 59.000, bei den Auffrischungsimpfungen 30.000. Am Wochenende fanden kaum Erstimpfungen statt: Für Samstag meldete das RKI 12.537 und für Sonntag nur 5.867 neue Impflinge.

Foto: Impfung, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Junge Union drängt auf mehr Mitgliederbeteiligung in CDU

Nächster Artikel

Grüne Jugend blick skeptisch auf Ampel-Sondierungen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.