Nachrichten

CDU verurteilt Plakatkampagne gegen Grüne

Anti-Grünen-Plakate, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak verurteilt die jüngste Plakatkampagne gegen die Grünen. „Zu fairem Wahlkampf gehört es, auch das Wort zu ergreifen, wenn es nicht gegen die eigene Partei geht“, schrieb er am Donnerstag auf Twitter.

Anzeige

„Der Dreck, der aktuell von AfD- und NPD-nahen Kreisen über die Grünen ausgegossen wird & mit einer Plakatkampagne befeuert wird, ist widerwärtig“, so der CDU-Politiker. Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner genieße diesbezüglich seine volle Solidarität. „Ich befürchte, wir werden leider in diesem Wahlkampf noch mehr Aktionen von Radikalen erleben, die mit einer demokratischen und fairen Auseinandersetzung nichts zu tun haben. Umso wichtiger, dass wir dann solidarisch miteinander sind“, schrieb Ziemiak.

Seit Wochenbeginn hängen bundesweit Plakate, die den Wahlplakaten der Grünen zum Verwechseln ähnlich sehen, aber Schriftzüge wie „Wohlstandsvernichtung, Klimasozialismus, Ökoterror – GrünerMist 2021“ tragen und verwelkende Sonnenblumen zeigen.

Foto: Anti-Grünen-Plakate, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Diepgen wollte mehr Mauer stehenlassen

Nächster Artikel

Ilse Aigner schließt Bewerbung als Bundespräsidentin nicht aus

2 Kommentare

  1. Markus
    12. August 2021 um 15.57

    Vorne verurteilen, hintenrum mitfinanzieren?

  2. W. Lorenzen-Pranger
    12. August 2021 um 21.04

    …und wie war das nochmal mit den „Plagiatsvorwürfen“ und „Fehlern in der Bio“, die die Unionsparteien genüßlich zelebrierten – und dabei ihren Kanzlerkandidaten vergaßen?

    „Was siehst du den Splitter in deines Bruders Auge, aber den Balken im eigenen Auge nimmst du nicht wahr?“
    Na denn…