Nachrichten

Bundesliga-Schiedsrichter will Landrat werden

Kreuz auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur

Kleve (dts Nachrichtenagentur) – Bundesliga-Schiedsrichter Guido Winkmann kandidiert bei der NRW-Kommunalwahl 2020 als Landrat für den Kreis Kleve. Das berichtet die „Rheinische Post“. Der 46-Jährige, der 2008 sein Bundesliga-Debüt gab, tritt für keine Partei an, sondern ist ein unabhängiger Kandidat.

Anzeige

Amtsinhaber Wolfgang Spreen (CDU) tritt nicht mehr an, Winkmann hat zwei Gegenkandidaten. Er leitete bislang 143 Partien in der Bundesliga und 115 in der 2. Bundesliga. Insgesamt 30 mal wurde er bei DFB-Pokalspielen eingesetzt. Damit wäre als Landrat Schluss. „Das ist mir schon klar, dass das eine Zäsur wäre“, sagte er. „Aber in mir hat sich schnell die Idee entwickelt, dass Landrat für mich das Richtige wäre. Wenn man was ändern will, muss man es selbst machen.“

Foto: Kreuz auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Auswärtiges Amt warnt vor Instabilität wegen Coronakrise

Nächster Artikel

Zentralratspräsident lobt Handeln der Politik in Coronakrise