Nachrichten

Bouffier kritisiert Scholz: Macht „alles falsch“

Volker Bouffier, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat den Vorstoß von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) zur Entschuldung der Kommunen scharf kritisiert. Scholz mache „alles falsch“, sagte der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). „In der Krise muss man zusammenhalten und nicht ohne jeder Rücksprache etwas verkünden, das mehr Probleme aufwirft, als es es löst.“

Anzeige

Doch Scholz verkünde einen Rettungsschirm, „bei dem zur Hälfte die Länder mit bezahlen sollen, und mit ihnen spricht niemand vorher“, so Bouffier.

Foto: Volker Bouffier, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ethiker sorgen sich wegen Corona um Patientenrechte

Nächster Artikel

Linke kritisiert Habeck-Vorstoß für Mindestpreis bei Tierprodukten

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.