Nachrichten

Berliner Gesundheitssenatorin für neue Gastro-Regeln

2G und Maskenpflicht in der Gastronomie, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Berlins Gesundheitssenatorin Ulrike Gote (Grüne) hat strengere Corona-Regeln für Besuche in Restaurants ins Spiel gebracht. Man müsse darüber reden, ob man den Zutritt nur noch für Geboosterte erlaube oder mit Test, sagte sie den Sendern RTL und n-tv.

Anzeige

„Das wird die Überlegung sein.“ Mittlerweile müsse man wissen, dass man bei der Omikron-Variante nur noch mit Booster-Impfung vollständig geimpft sei, sagte die Grünen-Politikerin. Über einen generellen Lockdown denke man gerade nicht nach, so Gote. Die Berliner Gesundheitssenatorin forderte auch eine Verschärfung der Regeln zum Tragen von Atemschutzmasken.

„Ganz wichtig ist, dass wir beim Tragen der Masken nochmal deutlich konsequenter werden. Ich kann mir vorstellen, dass es zu einer Vorschrift im ÖPNV und auch im Einzelhandel kommt, wirklich die besseren FFP2-Masken zu tragen.“

Foto: 2G und Maskenpflicht in der Gastronomie, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ifo: Lage der Autoindustrie verschlechtert sich weiter

Nächster Artikel

Mehrheit sieht beim Klimaschutz Unternehmen in Verantwortung

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.