Nachrichten

Berlin lockt mit doppeltem Gehalt auf Quarantäne-Station

500-Euro-Geldscheine, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Um für eine Coronavirus-Epidemie mit genügend Fachpersonal gerüstet zu sein, lockt Berlin Mitarbeiter des Gesundheitsamtes mit doppeltem Gehalt zum Einsatz auf einer geplanten Quarantäne-Station. Das erfuhr die dts Nachrichtenagentur aus informierten Kreisen. Mögliche Einsatzgebiete könnte die Betreuung von unter Quarantäne gestellten Personen oder das Erledigen von Einkäufen sein.

Anzeige

Die Finanzierung sei allerdings noch nicht abschließend gesichert, hieß es. Eine Quarantäne-Station soll demnach auf dem Gelände des ehemaligen Krankenhauses Moabit in der Turmstraße eingerichtet werden, wo heute unter anderem das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin seinen Hauptsitz hat. Das frühere Krankenhaus war Ende des 19. Jahrhunderts als Seuchenstation gegründet worden, 2001 wurde es im Zuge von Einsparungen geschlossen. Aktuell sind dort zahlreiche kleinere Einrichtungen untergebracht.

Foto: 500-Euro-Geldscheine, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Linke: Bundesregierung hat Corona-Gefahr "wochenlang unterschätzt"

Nächster Artikel

Hirnforscher Logothetis beklagt mangelnde Wissenschaftsfreiheit

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.