Nachrichten

Berichte: Opfer erliegt nach Amoklauf in Heidelberg Verletzungen

Polizeiauto (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Heidelberg (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Amoklauf in Heidelberg ist laut Medienberichten ein Opfer im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Die zuständige Polizei in Heidelberg wollte das auf Nachfrage der dts Nachrichtenagentur zunächst aber noch nicht bestätigen.

Anzeige

Laut erster Erkenntnisse war ein Mann am Montag bei laufender Vorlesung in einen Hörsaal der Universität gestürmt und hatte mit einer Langwaffe um sich geschossen. Dabei wurden vier Personen zum Teil schwer verletzt. Anschließend sei der Mann in den Außenbereich geflüchtet. „Der Täter ist tot. Wir gehen von einem Einzeltäter aus.“

Derzeit sei daher eine Gefahrenlage nicht mehr gegeben. Weitere Details will die Polizei am Abend bekannt geben. Aus Ermittlerkreisen wurde bekannt, dass der Mann keine politischen oder religiösen Motive hatte.

Er soll selbst Student gewesen und mehrere Gewehre bei sich geführt haben.

Foto: Polizeiauto (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Länderfinanzausgleich verteilt 17 Milliarden Euro um

Nächster Artikel

Ukraine-Konflikt besorgt Wirtschaftsvertreter nicht