Nachrichten

Bericht: Clubs und Diskotheken sollen bundesweit schließen

Warteschlange im Sommer 2021 vor einem Berliner Club, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Regierungschefs von Bund und Ländern wollen bei ihrem Corona-Gipfel am Dienstag offenbar die bundesweite Schließung von Clubs und Diskotheken beschließen. Das berichtet die „Welt“ unter Berufung auf eine Beschlussvorlage von Montagvormittag.

Anzeige

Demnach sollen zudem Veranstaltungen in Innenräumen, aber auch an der frischen Luft, mit neuen Kapazitätsgrenzen belegt werden. Die genauen Zahlen sind in dem Beschlussvorschlag noch nicht genannt. Weitere Beschränkungen für den Einzelhandel sind nicht geplant. Die Booster-Impfkampagne soll auch über die Feiertage fortgesetzt werden.

Unterdessen wollen Bund und Länder die weitere Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus mit erheblichen Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte und Genesene eindämmen. Laut Beschlussvorlage sollen sich ab dem 28. Dezember auch Geimpfte und Genesene nur noch mit maximal zehn Personen treffen können – und zwar unabhängig davon, ob diese Treffen in geschlossenen Räumen oder im Außenbereich stattfinden.

Foto: Warteschlange im Sommer 2021 vor einem Berliner Club, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bund und Länder planen neue Kontaktbeschränkungen

Nächster Artikel

Corona führt 2021 zu mehr Müll