Nachrichten

Bericht: Berlin will Corona-Regeln deutlich lockern

Zwei Männer mit Atemschutzmaske in Berliner S-Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Berliner Senat will die Corona-Regeln in der Stadt zum 4. Juni offenbar deutlich stärker lockern als bisher geplant. Das berichtet das Portal „Business Insider“.

Anzeige

Am Dienstag will die Landesregierung demnach beschließen, dass wieder Treffen mit deutlich mehr Familie und Freunden möglich sein sollen. Während draußen bisher Treffen nur mit einer Person aus einem anderen Haushalt erlaubt sind, sollen es künftig zehn Personen aus fünf Haushalten sein. Drinnen sind es dann sechs Personen aus fünf Haushalten möglich. Damit geht der Senat aufgrund der positiven Infektionszahlen über das hinaus, was er noch vor 14 Tage geplant hatte.

Zudem soll es Lockerungen bei der Innen- und Außengastronomie geben. Bislang sieht die Verordnung vor, dass man beispielsweise im Biergarten nur mit einem negativen Schnelltest sitzen darf. In vielen anderen Bundesländern, so etwa in Schleswig-Holstein, ist dagegen ein negativer Schnelltest nur im Innenbereich von Restaurants und Kneipen nötig. Auch Fitnessstudios sollen mit Testpflicht und Terminen wieder öffnen dürfen, ebenso sollen größere Veranstaltungen mit bis zu 500 Personen möglich sein.

Foto: Zwei Männer mit Atemschutzmaske in Berliner S-Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Linke will Rentenbesteuerung zum Wahlkampfthema machen

Nächster Artikel

Nur jede 100. Fachkraft erhält Stipendium für Weiterqualifizierung

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.