Nachrichten

Anne-Sophie Mutter wird neue Präsidentin der Deutschen Krebshilfe

Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Geigerin Anne-Sophie Mutter wird neue Präsidentin der Deutschen Krebshilfe. Das berichtet die „Bild“ (Montagsausgabe).

Anzeige

Mutter will die Stiftung demnach bei ihrer Mission unterstützen, Betroffene besser zu versorgen, die Forschung zu fördern und zu ermöglichen, dass weniger Menschen an Krebs sterben. Die Geigerin sagte der Zeitung: Man sei als Mitleidender, als Partner oder Familienmitglied, sehr von dieser Diagnose erschüttert. „Ich hatte zwar immer das Gefühl, dass dieses Mitleiden die Last vielleicht etwas leichter macht“, aber niemand könne sich bis ins Letzte in diesen Moment der Diagnose hineinfühlen. „Gerade deshalb ist es so wichtig, über das Thema Krebs zu sprechen, Einfühlsamkeit dafür zu erzeugen.“

Gerade in der Pandemie gerieten Krebskranke in den Hintergrund, fügte Mutter hinzu. Das dürfe aber nicht passieren „So traurig es ist: Es sterben wesentlich mehr Menschen an Krebs als an Covid-19.“ Diese Menschen dürfe man nicht vergessen.

Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

SPD attackiert Union wegen Kanzlerkandidatenfrage

Nächster Artikel

Laschet glaubt an Mehrheit für sich im CDU-Präsidium