Nachrichten

Altmaier und Scholz ziehen positive Konjunkturprogramm-Bilanz

Arbeitsamt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) haben ein Jahr nach dem Beschluss des Corona-Konjunkturpakets eine positive Bilanz gezogen. „Wir sind viel besser durch die Krise gekommen, als alle vorhergesagt haben“, sagte Scholz am Donnerstag im ZDF-Morgenmagazin.

Anzeige

Man habe das größte Konjunkturprogramm in ganz Europa auf den Weg gebracht. Dadurch, dass man viel Geld eingesetzt habe, sei es gelungen, die Wirtschaft zu stabilisieren. Für die Zukunft sagte der SPD-Kanzlerkandidat, dass man alles dafür tun müsse, „in großem Maße“ Wachstum zu organisieren. Altmaier sagte unterdessen im Morgenmagazin, dass der Anstieg der Arbeitslosigkeit in der Bundesrepublik „einer der geringsten in ganz Europa“ gewesen sei.

„Millionen von Menschen haben dank der Kurzarbeit, dank des Konjunkturpakets ihren Arbeitsplatz behalten.“ Das werde auch überall anerkannt. Mittlerweile sinke die Arbeitslosigkeit wieder, so der CDU-Politiker weiter.

Foto: Arbeitsamt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Berliner Senatsverwaltung verspricht Entlastung bei Bürgerämtern

Nächster Artikel

Maria Furtwängler beklagt "Herumeiern" um Coronakrise

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.