Konzert

Junge Kultur in der Etage: Pohlmann

Die Konzertreihe Sturm und Klang in der Oldenburger Kulturetage wird mit dem Sänger und Gitarristen Pohlmann fortgesetzt.

Ingo Pohlmann kommt nach Oldenburg.
Foto: privat

Oldenburg (vs) Die Konzertreihe „Sturm und Klang“ in der Oldenburger Kulturetage wird am Donnerstag 8. Dezember, mit Pohlmann fortgesetzt. Um 20 Uhr betritt der Sänger und Gitarrist wieder einmal die Bühne in Oldenburg. Zum Jahresende ist Ingo Pohlmann mit Reiner Kallas (Schlagwerk) und Hagen Kuhr (Cello) und „kleinem Besteck“ unterwegs, um ohne Strom, aber mit gewohnt viel Energie und Ausstrahlung seine Songs zu spielen.

Anzeige

„Wenn man, während man Musik macht, so tief in die Materie eintaucht, dass man sich verliert, passiert etwas mit einem, das man im Proberaum nicht üben kann: Du machst die richtigen Dinge wie von selbst“, sagt Ingo Pohlmann. Bei der Tour „Jahr aus Jahr ein“ gibt es wieder die vielen beliebten Songs von der Straße, aus dem Leben und immer direkt aus dem Herz und zum Mitsingen. „Ich glaube, dass Musik live immer dann magisch ist, wenn sich die Musiker in ihr zurücklehnen und selbstvergessen alle Kontrolle über sich abgeben. Du verlierst dich und dann spielst du wie von selbst. Als ich meine Musiker Reiner und Hagen kennengelernt habe, sind wir immer abgedriftet wie Kinder, die beim Spielen ganz gegenwärtig sind. Und genau dieses Gefühl wollen wir auf die Bühne bringen. ‚Jahr aus Jahr ein‘ ist eine Art Unplugged-Tour, in der wir den stressigen aber doch erhabenen Tagen um Weihnachten und Jahreswende herum, eine Insel geben um ein- und auszuschalten“, so Pohlmann.

Mit etwas Glück präsentiert Ingo Pohlmann Songs aus dem neuen Album an dem er gerade arbeitet. Garantiert gibt es aber wieder reichlich amüsante Geschichten und den Anti-Winter-Song: „Wenn jetzt Sommer wär`“.

Karten sind unter www.kulturetage.de erhältlich.

Vorheriger Artikel

Blaulicht kompakt – 6. Dezember

Nächster Artikel

„Fake Shops“: Verbraucherzentralen warnen vor Abzockern