Nachrichten

Studie: Handy-Nutzer erhalten im Schnitt 13 Kurznachrichten pro Tag

Ein Pärchen wartet am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Wer in Deutschland ein Smartphone oder Handy nutzt, bekommt durchschnittlich 13 Kurznachrichten pro Tag. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom, die am Montag veröffentlicht wurde.

Anzeige

Demnach gehen hochgerechnet auf alle über 16-jährigen Handy- bzw. Smartphone-Nutzer in Deutschland jeden Tag mehr als 810 Millionen Kurznachrichten ein, 300 Milliarden werden es im Gesamtjahr 2021 voraussichtlich werden. Laut Bitkom besitzen 88 Prozent der über 16-Jährigen ein Smartphone oder herkömmliches Handy – das entspricht rund 61 Millionen Menschen. Nur elf Prozent von ihnen erhalten weniger als fünf Kurznachrichten pro Tag, 17 Prozent schätzen die Zahl der empfangenen täglichen Nachrichten auf fünf bis zehn. 40 Prozent bekommen zwischen zehn und 20 Kurznachrichten täglich, und bei einem Viertel (25 Prozent) sind es sogar mehr als 20. Die 16- bis 29-Jährigen stehen mit durchschnittlich 18 empfangenen Kurznachrichten pro Tag an der Spitze.

Lediglich neun Prozent aus dieser Altersgruppe geben an, zehn oder weniger Nachrichten zu erhalten. Bei 51 Prozent sind es zwischen zehn und 20 und bei einem Drittel (35 Prozent) sogar mehr als 20 Kurznachrichten täglich. Die 30- bis 49-Jährigen erhalten durchschnittlich 15 Kurznachrichten pro Tag, und bei den 50- bis 64-Jährigen geht elf Mal pro Tag eine SMS oder Messenger-Nachricht ein. Senioren über 65 Jahren erhalten am wenigsten Kurznachrichten: Durchschnittlich neun sind es pro Tag.

Für die Erhebung befragte Bitkom Research im Januar 2021 insgesamt 1.005 Menschen in Deutschland ab 16 Jahren, darunter 883 Nutzer von Handys oder Smartphones.

Foto: Ein Pärchen wartet am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Trittin wirft Union "Macho-Drama" vor

Nächster Artikel

Grüne nominieren Oberbürgermeisterkandidaten

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.