Nachrichten

Städtetag will schnelle Umsetzung von Corona-Empfehlungen

Menschen mit Schutzmaske, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Deutsche Städtetag hat die Regierung zu einer schnellen Umsetzung der Empfehlungen des Corona-Sachverständigenrats gemahnt. Städte und Länder bräuchten ein gutes Instrumentarium und eine vorausschauende Coronapolitik, sagte Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Anzeige

Man erwarte von dem Gutachten „einen deutlichen Fingerzeig, welche Maßnahmen wir weiter nutzen sollten“. Diese müsse der Bund „auf den Weg bringen und zwar ganz schnell noch in diesem Sommer“. Am Freitag will eine Gruppe von Sachverständigen eine Evaluierung der Corona-Maßnahmen vorlegen. Politiker der FDP hatten sich zuletzt zurückhaltend geäußert, ob sie den Rat der Wissenschaftler befolgen wollen.

„Wir wollen jetzt noch keine Maskenpflicht, aber sie muss möglich sein, wenn eine gefährlichere Corona-Welle rollt, zum Beispiel in Innenräumen oder im Freizeitbereich“, forderte hingegen Dedy. Gleiches gelte für 3G- oder 2G-Regeln, also den Zugang für Geimpfte, Genesene und möglicherweise auch Getestete. Der Bund müsse noch im Sommer diese Instrumente im Infektionsschutzgesetz verankern.

Foto: Menschen mit Schutzmaske, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ifo sieht Lieferketten für Schlüsseltechnologien gefährdet

Nächster Artikel

9-Euro-Ticket sorgt für deutlich mehr Fahrgäste im Regionalverkehr