Nachrichten

IG Metall gegen Embargo für russisches Öl und Gas

Gas-Verdichterstation Mallnow, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Ein Verbot von Gas- und Öleinfuhren aus Russland könnte die deutsche Wirtschaft nach Ansicht von IG-Metall-Chef Jörg Hofmann nicht verkraften. „Ein sofortiges Embargo für Gas, Steinkohle und Öl wäre kontraproduktiv und würde Wirtschaft und Verbrauchern in Deutschland viel mehr schaden als Russland“, sagte er dem „Handelsblatt“.

Anzeige

Klar sei, dass Deutschland seine Energieeinfuhren stärker diversifizieren müsse. „Aber das geht nicht von heute auf morgen.“ Auch der Ausbau der Erneuerbaren Energien müsse schneller gehen. „Aber selbst wenn wir bei der in Deutschland erzeugten Energie komplett auf regenerativ schalten, müssten noch Antworten für die restlichen 70 Prozent des Primärenergieaufkommens gefunden werden, die derzeit aus Importen stammen“, so der Gewerkschaftschef.

Foto: Gas-Verdichterstation Mallnow, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bericht: Andrea Nahles soll am 1. August als neue BA-Chefin starten

Nächster Artikel

Kostenexplosion bei Erweiterungsbau von Innenministerium