Ammerland

Kurdirektor Peter Schulze verabschiedet

Kurdirektor Peter Schulze übergab im Beisein von Bürgermeister Dr. Arno Schilling und zahlreichen Gästen den Symbolschlüssel an seinen Nachfolger Dr. Norbert Hemken.

Kurdirektor Peter Schulze (Mitte) übergab im Beisein von Bürgermeister Dr. Arno Schilling (links) und zahlreichen Gästen den Symbolschlüssel an seinen Nachfolger Dr. Norbert Hemken.
Foto: Anja Michaeli

Anzeige

Bad Zwischenahn (am) – Peter Schulze stand 25 Jahre lang an der Spitze der Kurbetriebsgesellschaft in Bad Zwischenahn und ist wahrscheinlich der dienstälteste Kurdirektor Deutschlands. Jetzt wurde er in den Ruhestand verabschiedet. Symbolisch übergab er in der Wandelhalle den Schlüssel an seinen Nachfolger Dr. Norbert Hemken.

Peter Schulze war als Kurdirektor der Gemeinde Bad Zwischenahn tätig und fungierte als Geschäftsführer der Kurbetriebsgesellschaft Bad Zwischenahn mbH und der Bad Zwischenahner Touristik GmbH. Vor der in dieser Branche ungewöhnlich langen Amtszeit arbeitete er in Baden-Baden, Wiesbaden und auf Borkum, bis er 1990 als Kurdirektor des Moorheilbades antrat. Unter anderem trat er für die Einführung der Bäderregelung (2007) ein. Dadurch konnten in den niedersächsischen Kur- und Erholungsorten sonntags die Geschäfte geöffnet werden. Unter seiner Leitung der touristischen Aktivitäten in Bad Zwischenahn wurden regelmäßig höhere Übernachtungszahlen verzeichnet. Diese positive Entwicklung Bad Zwischenahns führt Schulze auf die gute Zusammenarbeit aller am Tourismus Beteiligten in Bad Zwischenahn zurück, wo alle an einem Strang ziehen würden. Das habe sich ausgewirkt und bezahlt gemacht.

Nach Festlichkeiten mit Verbänden, den Mitarbeitern und anderen stand am letzten Arbeitstag, 31. März, der offizielle Abschied in den Ruhestand im Mittelpunkt. Vor geladenen Gästen aus der Verwaltung, Wirtschaft, Politik und Touristik sprachen Bürgermeister Dr. Arno Schilling, die Aufsichtsratsvorsitzenden der Kurbetriebsgesellschaft, Wolfgang Mickelat und Klaus Wolf, sowie Christian Wolff von der Deutschen Rentenversicherung Oldenburg / Bremen und die Kurseelsorgerin Dorothee Testa. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Kurkapelle und der Dudelsackspieler Falk Paulat in Begleitung von Anastasia Eifeld und Laura Oemann.

Peter Schulze blickt optimistisch auf den neuen Lebensabschnitt. Er wolle seine Aufgaben im Widerspruchsausschuss der AOK Oldenburg, im Geschäftsführenden Vorstand des Arbeitgeberverbandes Oldenburg, im Vorstand der Deutschen Rentenversicherung Oldenburg / Bremen und für den Kinderschutzbund Ammerland und den Verein der Kunstfreunde Bad Zwischenahn weiter wahrnehmen. Gerne würde Peter Schulze sich auch anderweitig gesellschaftlich engagieren. In Zukunft könne er sich zudem mehr naturkundlichen Gesundheitsfragen und Heilmethoden widmen und seiner Frau und Künstlerin Janett Brown-Dwehus als Manager zur Seite stehen. „Mir wird bestimmt nicht langweilig“, ist sich der frisch gebackene Ruheständler sicher. Mit lang anhaltendem Applaus wurde Peter Schulze verabschiedet.

Dr. Norbert Hemken

Ab dem 1. April ist Dr. Norbert Hemken der neue Kurdirektor Bad Zwischenahns sowie Geschäftsführer der Kurbetriebsgesellschaft und der Bad Zwischenahner Touristik GmbH. Zuvor war der gelernte Sozialversicherungsfachangestellte, Diplom-Kaufmann und Doktor der Philosophie als Regionaldirektor bei der AOK Ostfriesland-Jade (Aurich) tätig. Er wurde im Dezember einstimmig vom Gemeinderat Bad Zwischenahn – zunächst für fünf Jahre – gewählt. Der 43-jährige gebürtige Westersteder wohnt mit seiner Frau und zwei Kindern in Augustfehn.

Vorheriger Artikel

Stadthafen: Oldenburg wird zur Stadt am Wasser

Nächster Artikel

Studierende entwickeln Sensorshirt und Notruf-App