Veranstaltungen

85 Kunsthandwerker auf Nikolaimarkt

Der Nikolaimarkt mit seinen 85 Ständen verspricht Handwerkskunst auf höchstem Niveau auf dem Oldenburger Schlossplatz.

Der Nikolaimarkt mit seinen 85 Ständen verspricht Handwerkskunst auf höchstem Niveau.
Foto: Thomas Robbers

Anzeige

LzO Immobilienservice

Oldenburg (zb/pm) – Der 12. Nikolaimarkt findet am 23. und 24. Mai auf dem Oldenburger Schloßplatz statt. 85 Aussteller aus allen Teilen Deutschlands präsentieren Kunsthandwerk und Design.

Der Nikolaimarkt ist eine Plattform für die 35 Mitglieder des Vereins „Angewandte Kunst Oldenburg“ (AKO) sowie rund 50 weitere Aussteller aus ganz Deutschland, die vor dem Oldenburger Schloss ihre Produkte präsentieren und zum Kauf anbieten. Sie alle bieten ein breites Spektrum professioneller Handwerkskunst. Unter anderem Gold- und Silberschmiede, Tischler und Drechsler, Keramiker, Buchbinder, Glas- und Metallgestalter, Steinbildhauer, Schnitzer und Weber zeigen ihr vielfältiges handwerkliches Können.

So unterschiedlich die einzelnen Werkstätten auch arbeiten, verfolgen sie alle gemeinsame Ziele wie die Herstellung individueller und formschöner Produkte in zeitgemäßer Gestaltung sowie professionelle Umsetzung kreativer Ideen in handwerkliche Qualität. Genau deshalb genießt der Nikolaimarkt hohes Ansehen. Das drückt sich vor allem in dem großen bundesweiten Interesse von Kunsthandwerkern aus. Umgekehrt erfreut sich der Markt beim Publikum rund um Oldenburg großer Aufmerksamkeit. Im vergangenen Jahr wurden rund 20.000 Besucher gezählt. In einer Sonderpräsentation zum Thema „Brückenschlag“ werden in diesem Jahr außerdem Arbeiten von AKO-Mitgliedern gezeigt.

Vorheriger Artikel

„Das Alltägliche finde ich bezaubernd“

Nächster Artikel

Hörtechnik für Jedermann