Veranstaltungen

Lamberti-Markt öffnet seine Pforten

Blick vom Rathaus auf den Oldenburger Lamberti-Markt, der Dienstag eröffnet wird.

Blick vom Rathaus auf den Oldenburger Lamberti-Markt, der Dienstag eröffnet wird.
Foto: Katrin Zempel-Bley

Anzeige

LzO Beratung

Oldenburg/zb – Der traditionelle Lamberti-Markt läutet am morgigen Dienstag, 26. November, um 17 Uhr die Vorweihnachtszeit ein. 125 Hütten laden vor historischer Kulisse auf dem Schlossplatz und dem Rathausmarkt zu einem Besuch des beliebten Weihnachtsmarktes ein, zu dem jedes Jahr rund 800.000 Besucher kommen.

Ihr Angebot ist reichhaltig und ansprechend. So können die Besucher bei heißen Waffeln, Glühwein, Kinderpunsch oder Feuerzangenbowle, bei Grünkohl oder anderen winterlichen Leckereien wie gebrannten Mandeln an einem der gastronomischen Marktstände gemütlich verweilen, Freunde treffen und die vorweihnachtliche Stimmung genießen.

Der Besuch des Weihnachtsmarktes mit seinen vielen handgefertigten Geschenkideen lässt sich mit einem Bummel durch die ebenfalls weihnachtlich geschmückte Fußgängerzone verbinden. Außerdem findet am Samstag, 7. Dezember, die Adventseinkaufsnacht bis 24 Uhr statt und von 12 bis 15 Uhr kann am Lefferseck am großen Lebkuchenhaus mitgebaut werden.

Auch in Sachen „Live-Programm“ hat der Lamberti-Markt Einiges zu bieten: Posaunenmusik vom Rathausbalkon immer samstags um 17 Uhr; täglich ab 16 Uhr öffnet sich ab Sonntag, 1. Dezember, am Schloss ein Türchen des „Schloss-Kalenders“. Dann ist auch der Weihnachtsmann auf dem Schlossplatz anzutreffen. Kleine Weihnachtsmarktbesucher ab vier Jahren schließlich dürfen sich Tag für Tag um 16.30 und 17 Uhr im Vorlesezelt auf weihnachtliche Geschichten freuen – am besten direkt im Anschluss an den Besuch der großen Weihnachtskrippe an der Lambertikirche. Mittwochs und freitags um 17.30 Uhr werden hier auch Plattdeutsche Geschichten vorgelesen. Außerdem präsentieren sich während des Lamberti-Marktes Chöre aus der Region auf zwei Bühnen auf dem Rathausmarkt und auf dem Schlossplatz.

Erstmals stellen die Stadt Oldenburg und der Oldenburger Schaustellerverband eine Hütte für karitative Einrichtungen zur Verfügung. Wohltätige Organisationen haben in ihr die Möglichkeit, sich zu präsentieren und durch Verkäufe für den guten Zweck zu sammeln.

Gemeinsam mit dem Lamberti-Engel Johannes Finn eröffnet Bürgermeisterin Germaid Eilers-Dörfler den Weihnachtsmarkt am Dienstag, 26. November, 17 Uhr vor der Skulptur „Gegenwart“ am Alten Rathaus.

Der Lamberti-Markt ist bis zum 22. Dezember täglich von 11 bis 20.30 Uhr, am Eröffnungstag von 17 bis 20.30 Uhr und zur langen Advent-Einkaufsnacht am Samstag, 7. Dezember, bis 24 Uhr geöffnet.

Vorheriger Artikel

Uni-Namensstreit eskaliert 1975

Nächster Artikel

Stundenweise in die Rolle der Concierge schlüpfen