Veranstaltungen

Experten verhelfen zum Traumurlaub

Die Messe Caravan Freizeit Reisen öffnet am Freitag, 13. Januar, bis Sonntag, 15. Januar in den Oldenburger Weser-Ems Hallen ihre Pforten.

Am kommenden Wochenende geht es in den Weser-Ems Hallen um Urlaubsgefühle.
Foto: WEH

Oldenburg (zb) Die Fachmesse „Caravan Freizeit Reisen“ (CFR) öffnet am kommenden Freitag, 13. Januar, bis einschließlich Sonntag, 15. Januar von 10 bis 18 Uhr in den Weser-Ems Hallen ihre Pforten. Jede Menge Informationen rund um Urlaubsziele in ganz Europa sowie Wohnmobile und Caravans erwarten die Besucher. Auf einer Ausstellungsfläche von 12.500 Quadratmeter dreht sich alles darum, wie der Urlaubstraum zum Traumurlaub wird. 160 Aussteller bieten neueste Produkte und umfassende Informationen.

Anzeige

LzO Vorsorge

Individuell, unabhängig und mit einem Hauch Zuhause im Gepäck – das ist Urlaub mit dem Caravan oder Wohnmobil und zudem im Trend. So stieg die Zahl der neu zugelassenen Wohnmobile 2016 im Vergleich zum Vorjahr um knapp ein Viertel auf 35.135 laut Caravaning Industrie Verband. Auch die Zahl der neu zugelassenen Caravans, die also von einem Auto gezogen werden, nahm mit 5,1 Prozent auf knapp 20.000 zu. „Die Leute wollen individuell und zugleich komfortabel reisen“, weiß Thorsten Lentz von einem englischen Hersteller.

Tatsächlich lassen Wohnmobile oder Caravans keine Wünsche offen. Vollausgestattete Badezimmer und Küchen gehören ebenso dazu wie komfortable Schlaf- und Sitzmöglichkeiten. „Neuerdings strömt Tageslicht in die Fahrzeuge und das Ambiente löst bei den meisten Betrachtern positive Emotionen aus“, berichtet Lentz. Auch würden nicht nur ältere Menschen diese Reiseform entdecken sondern zunehmend junge Leute.

„Die noch Unerfahrenen ziehen es vor, sich ein Wohnmobil zu leihen. 80 bis 100 Euro kostet ein gut ausgestattetes Mobil pro Tag. Wer dabei bleibt, greift gerne auf ein gebrauchtes Mobil zurück. Wer ein neues Fahrzeug erwirbt, gibt durchschnittlich 60.000 Euro aus“, berichtet Lentz, der auf die gute Konjunktur und das niedrige Zinsniveau verweist. Das sei 2016 für viele der Anstoß gewesen, sich ein eigenes Mobil zuzulegen.

Tatsächlich hat man sich nicht nur in Deutschland sondern in zahlreichen europäischen Ländern auf diese Entwicklung eingestellt. Überall gibt es inzwischen Plätze mit einer komfortablen Infrastruktur für diese Reisenden. Mit Hilfe von Reiseführern aber auch mit professionellen Planern, die auf der CFR anzutreffen sind, werden entsprechende Reiserouten für jeden Geschmack ausgearbeitet.

Wer Zubehör für sein Wohnmobil oder den Caravan sucht, ist ebenfalls richtig auf der Messe. Von der Einrichtung bis zur Rangierhilfe, vom Fahrradträger bis zum Trike, vom Campingplatz an der Nordsee bis zum Mittelmeer – auf der CFR ist an jedes Detail des Caravan-Urlaubs gedacht. Seit 39 Jahren bietet die Messe Caravan-Fans und Neueinsteigern wertvolles Knowhow rund um den Urlaub für Individualisten.

Wer gerne auf Reisen geht, aber nicht selbst am Steuer sitzen möchte, findet Kreuzfahrten und Busreise-Angebote für jede Altersklasse. Wer sattelfest ist und gerne in die Pedalen tritt, der kann die Tourenplanungen des ADFC nutzen. Der Fahrradclub präsentiert auf der Messe zudem ein neues Lastenrad und demonstriert, wie man ein Fahrrad perfekt für die Reise packt. Außerdem werden Fahrradtouren für Gruppen – speziell auch für Migranten und an Demenz erkrankte Personen – angeboten.

Auch Campingfreunde kommen voll auf ihre Kosten. Und wer noch nicht weiß, wohin die Reise in diesem Jahr gehen soll, der kann sich auf der CFR von zahlreichen Reiseanbietern inspirieren lassen. Speziell am 14. Januar findet der Skandinavien-Tag statt. Da dreht sich alles um die Nordländer bis hinauf nach Island und Grönland. Skandinavien liegt laut Aussteller voll im Trend, weil Natur, Kultur und Ruhe immer stärker nachgefragt würden. Wer endschleunigen wolle, der sei in Skandinavien richtig. Massentourismus sei dort nirgends anzutreffen.

Vorheriger Artikel

Einbürgerungszahlen auch 2016 gestiegen

Nächster Artikel

Mehr Investitionen für ländliche Räume