Nadorst

Wieder Bankautomat gesprengt

Erneut wurde in Oldenburg ein Bankautomat gesprengt. Die Polizei bittet um Hinweise.

Erneut wurde in Oldenburg ein Bankautomat gesprengt. Die Polizei bittet um Hinweise.
Foto: 261News / Andre van Elten

Oldenburg (am/ots) – In Oldenburg wurde in der vergangenen Nacht der Bankautomat einer Filiale der Oldenburgischen Landesbank (OLB) in der Nadorster Straße 125 gesprengt. Wegen der starken Rauchentwicklung infolge der Explosion im Vorraum des Geldinstitutes wurde die Feuerwehr alarmiert. Das Gebäude, in dem sich auch Wohnungen befinden, musste vorübergehend evakuiert werden.

Anzeige

Anwohner hatten gegen 3 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug mit drei Personen vor dem Geldinstitut gemeldet. Während des Notrufes konnte die zuständige Polizeibeamtin im Hintergrund einen lauten Knall vernehmen; sie setzte umgehend mehrere Streifenwagen ein. Doch obwohl die Polizei bereits wenige Sekunden später am Tatort eintraf, wurden die Täter nicht mehr angetroffen. Die Zeugen schilderten, dass sich das Fahrzeug, ein dunkler Kombi, mit hoher Geschwindigkeit stadtauswärts vom Tatort entfernt habe.

Die ersten Ermittlungen ergaben inzwischen, dass die Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs um 23.30 Uhr auf einem Hintergrundstück der Bloherfelder Straße / Einmündung Schramperweg in Oldenburg entwendet worden waren. Zeugen hatten hier einen weißen Klein-Lkw sowie eine dunkle Limousine beobachtet.

Das zuständige Fachkommissariat hat gemeinsam mit dem Landeskriminalamt Niedersachsen die Ermittlungen aufgenommen. Zur Schadenssumme beziehungsweise zur Höhe des entwendeten Bargeldes können bislang keine Angaben gemacht werden.

Hinweise nimmt die Polizei telefonisch unter 04 41 / 790 41 17 entgegen.

Vorheriger Artikel

„Cross Culture“: Kultur als Integrationshilfe

Nächster Artikel

Von Hancock bis Hendrix

1 Kommentar

  1. Markus
    9. April 2016 um 21.48

    Hat es sich denn wenigstens gelohnt?