Kreyenbrück

Straßenring nach Justin Hüppe benannt

Seit heute offiziell: der Justin-Hüppe-Ring in Oldenburg-Kreyenbrück.

Seit heute offiziell: der Justin-Hüppe-Ring in Oldenburg-Kreyenbrück.
Foto: Svende Michaeli

Anzeige

LzO Beratung

Oldenburg (am/pm) – Heute wurde eine neue Straße, der Justin-Hüppe-Ring, zwischen dem Hanse-Ring und der Cloppenburger Straße in Oldenburg-Kreyenbrück offiziell „enthüllt“. Die Straße dient der Erschließung des neuen Wohngebietes auf dem ehemaligen Gelände der Firma Hüppe an der Cloppenburger Straße. Der Namensgeber war Justin Hüppe, ein Oldenburger Unternehmer und CDU-Politiker.

Hüppes Vater hatte 1889 die Firma zur Herstellung Rollos und Jalousien gegründet. Dem rasch wachsenden Unternehmen wurden zu Kriegszeiten Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene zugewiesen. Da Justin Hüppe um das Wohl dieser Arbeiter besorgt war, er sie nach Auffassung des damaligen Regimes zu gut behandelte und sich kritisch zum Krieg äußerte, wurde ihm „Begünstigung“ und „Wehrkraftzersetzung“ vorgeworfen. In der Folge wurde er bis zum Kriegsende für mehrere Monate inhaftiert.

Bereits kurz nach Kriegsende konnte die Firma Justin Hüppe Rollofabriken ihre Tätigkeit wieder aufnehmen. Nicht zuletzt aufgrund des beispielhaften unternehmerischen Erfolges gilt Hüppe als einer der bedeutsamsten Oldenburger Unternehmer mit überregionaler Wirksamkeit. Er wurde Mitglied der CDU und war ehrenamtlich in der Politik des Landkreises Oldenburg, dessen Landrat er von 1946 bis 1952 war, aktiv. Hüppe war zudem Gründungsmitglied des 1950 gegründeten Rotary Clubs Oldenburg.

Vorheriger Artikel

Mehr Fälle für die Staatsanwälte

Nächster Artikel

Schall-Ohren wie die Echsen