Innenstadt

Saturn geht in die Schlosshöfe

Der Elektrofachmarkt Saturn zieht in die Oldenburger Schlosshöfe um. Der Verwaltungsausschuss der Stadt Oldenburg gab grünes Licht.

Das ECE-Center „Schlosshöfe“ bekommt mit Saturn ein neues Zugpferd.
Foto: ECE

Oldenburg (zb) Jetzt ist es amtlich. Der Elektrofachmarkt Saturn in Oldenburg an der Heiligengeiststraße zieht in die Schlosshöfe um. Der Verwaltungsausschuss der Stadt Oldenburg gab jetzt grünes Licht. Der Beschluss ist mit einer Nutzungsänderung verbunden. Denn vor dem Bau der umstrittenen Schlosshöfe wurden Auflagen für die Verkaufsflächen zwischen den Schlosshöfen und der Stadt vereinbart. Die Folge: Den Schlosshöfen fehlte ein sogenannter Ankermieter zu denen Saturn zählt.

Anzeige

LzO Vorsorge

Die Grünen stimmten dagegen. Für sie ist es wichtig, dass der Einzelhandel in der Heiligengeiststraße nicht geschwächt wird. Saturn trage entscheidend dazu bei, dass dieser Teil der Innenstadt von Laufkundschaft frequentiert wird. In diesem Zusammenhang verweist Fraktionssprecher Sebastian Beer auf die seinerzeit vom Gutachterbüro CIMA ins Spiel gebrachte „Knochentheorie“, wonach die Laufkundschaft zwischen den beiden Enden der Innenstadt – Schlossplatz mit ECE und Heiligengeiststraße mit Saturn – zur restlichen Belebung und Stärkung der Stadt beitragen würden.

„Mit einem Umzug des Saturn in die Schlosshöfe bricht ein Ende dieses Knochens weg. Saturn nimmt seine Besucherströme direkt mit ins Center, in der Heiligengeiststraße hingegen werden sie künftig ausbleiben“, befürchtet Beer. „Gut fürs Center, schlecht für die nördliche Innenstadt“, so sein Kommentar.

Vorheriger Artikel

Stadionwünsche bleiben vorerst Träume

Nächster Artikel

Stadtgeschichte kein bisschen staubtrocken

1 Kommentar

  1. Sebastian
    28. Mai 2014 um 12.42

    Tja, dann wird in das ehem. City Center wohl eine super tolle Spielothek eröffnen…. Oder vier. Ist ja genug Platz.