Gesundheit

Videodolmetscher im Klinikum Oldenburg

Matthias Grüßing, Pflegerische Teamleitung in der Notfallaufnahme des Klinikums Oldenburg, hat innerhalb weniger Sekunden eine Dolmetscherin zugeschaltet. Ab sofort besteht im Klinikum diese Möglichkeit, um die Verständigung mit den Flüchtlingen zu optimieren.

Matthias Grüßing, Pflegerische Teamleitung in der Notfallaufnahme des Klinikums Oldenburg, hat innerhalb weniger Sekunden eine Dolmetscherin zugeschaltet. Ab sofort besteht im Klinikum diese Möglichkeit, um die Verständigung mit den Flüchtlingen zu optimieren.
Foto: Barbara Delvalle

Anzeige

LzO Beratung

Oldenburg (zb/pm) – Im Klinikum Oldenburg wird ab sofort mit der Internetplattform „videodolmetschen.com“ gearbeitet. Sie ermöglicht es den Medizinern, unter anderem mit Flüchtlingen, die die deutsche Sprache in der Regel nicht beherrschen, problemlos zu kommunizieren.

Die Plattform bietet in weniger als 120 Sekunden, eine leistbare und datenschutzkonforme Möglichkeit einen qualifizierten Dolmetscher zuzuschalten. Missverständnisse aufgrund von Sprachproblemen bei der medizinischen Betreuung von Flüchtlingen können fatale Folgen haben. „Mit dieser Plattform haben wir eine vielversprechende Lösung gefunden“, freut sich Prof. Dr. Jürgen Seidenberg, Ärztlicher Direktor des Klinikums Oldenburg. „Bisher mussten wir manchmal Stunden auf einen geeigneten Dolmetscher warten“ berichtet er. „Auch für die betroffenen Menschen ist die neue Hilfe eine enorme Erleichterung. Sie können in ihrer Sprache alle für sie wichtigen Fragen stellen.“ Bei den Übersetzern handelt es sich um zertifizierte Dolmetscher. Das hat zudem den Vorteil, dass das Problem der Haftungsrisiken zum Beispiel bei Übersetzung durch Freunde oder Angehörige weitgehend umgangen ist.

Vorheriger Artikel

Randalierer aus Oldenburg verwüsten Gaststätte

Nächster Artikel

Unterstützung beim Wiedereinstieg in den Beruf