Campus

„Quizzen, was die Welt bewegt“

ndr-info-quizzen

Das NDR Info-Quizteam: Tom Zimmermann, Darren Grundorf und Birgit Langhammer kommt nach Oldenburg.
Foto: NDR

Oldenburg (am/pm) – NDR Info kommt am Montag, 2. Mai, 19.30 Uhr mit dem Wissens-Contest unter dem Motto „Quizzen, was die Welt bewegt“ in die Cafeteria der Universität Oldenburg, Campus Haarentor. Es geht um Fragen wie: Wann wurde das Kolosseum erbaut oder was ist ein Bolie? Superhirne und wandelnde Lexika können zeigen, was in ihnen steckt. Der Eintritt ist frei, Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Anzeige

LzO Vorsorge

Brigit Langhammer moderiert den unterhaltsamen Abend. Im Programm führt sie die Hörer von NDR Info normalerweise durch die aktuelle Nachrichtenlage. Auf der Tour testet sie nun wieder mit einem Augenzwinkern das Wissensniveau im Norden. Unterstützt wird sie dabei von den Quizexperten Tom Zimmermann und Darren Grundorf, die nicht nur Autoren eines Quizbuches sind, sondern auch die Fragen für „Quizzen, was die Welt bewegt“ entwickelt haben. „Wir sind gespannt, was die Leute in Oldenburg so auf dem Kasten haben“, freuen sie sich auf den Abend an der Universität Oldenburg.

Gequizzt wird in Gruppen mit maximal sechs Personen. Die Teams können sich zusammen anmelden oder finden sich spontan vor Ort. Gemeinsam gilt es, Fragen aus fünf typischen Kategorien von NDR Info zu beantworten: „Politik & Aktuelles“, „Der Norden“, „Sport“, „Wirtschaft“ sowie „Kultur & Wissenschaft“. Dabei sind neben dem reinen Wissen natürlich auch Teamgeist und Diskussionsstärke gefragt. Am Ende zählt zwar die richtige Antwort, aber echte Quiz-Champions müssen auch querdenken und improvisieren können. Gespielt wird in erster Linie um die Ehre und den Teilnehmern des Gewinnerteams winkt zudem jeweils ein attraktives Digitalradio.

Ein Rückblick der vergangenen Veranstaltungen gibt es hier. Der Eintritt ist frei, aufgrund der begrenzten Platzzahl wird empfohlen, sich vorab zu registrieren.

Vorheriger Artikel

Musiker Andreas Bahlmann stellt sein Buch vor

Nächster Artikel

Krankes Gehör durch Baustellenlärm