Bloherfelde

Polizeieinsatz nach Facebook-Post

Die 32-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Kennedystraße hat gestern auf Facebook mit einem erweiterten Suizidversuch gedroht. Rund 60 Bewohner des Miethauses wurden in Sicherheit gebracht.

Rund 60 Bewohner des Miethauses in der Kennedystraße wurden in Sicherheit gebracht.
Foto: 261News / Andre van Elten

Anzeige

LzO Neukunden

Oldenburg (am) – Die 32-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Kennedystraße hat gestern auf Facebook mit einem erweiterten Suizidversuch gedroht. Sie habe dazu ein Foto einer Elf-Kilo-Gasflasche gepostet, teilte die Polizei mit, die von einem Bekannten der Frau informiert worden war. Daraufhin kam es gegen 20 Uhr zu einem Großeinsatz der Polizei und der Feuerwehr. Rund 60 Bewohner des Miethauses wurden in Sicherheit gebracht, während die Polizei über Lautsprecher versuchte, Kontakt zu der Frau herzustellen.

Ein speziell ausgebildetes Verhandlungsteam war vor Ort. Nachdem die Wohnungstür von der Polizei geöffnet worden war, fand man die 32-Jährige schlafend in ihrem Bett vor. Sie wurde in die Karl-Jaspers-Klinik in Wehnen eingewiesen, ihre sechsjährige Tochter nahm das Jugendamt in Obhut. Gegen 23 Uhr wurde der Einsatz beendet.

Vorheriger Artikel

Freie Plätze für öffentliche Führung

Nächster Artikel

Geschäftsklima im Handwerk erreicht Allzeithoch