Nachrichten

Frauenärzte wollen Impfempfehlung für Schwangere

Impfampulle von Moderna, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Chef des Berufsverbands der Frauenärzte, Christian Albrig, will eine Impfempfehlung für Schwangere. „Es wäre zum Schutz der Mütter und ihrer Ungeborenen außerordentlich hilfreich und wünschenswert, wenn beim Impfgipfel eine solche Empfehlung zugunsten der Schwangeren ausgesprochen würde“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben).

Anzeige

Die Ständige Impfkommission habe leider noch keine generelle Empfehlung für die Corona-Impfung für Schwangere ausgesprochen, beklagte der Mediziner. „Es könnten aber – so wie in Sachsen bereits geschehen – andere Länderregierungen oder gar das Bundesgesundheitsministerium entsprechende Beschlüsse fassen“, forderte er. Albrig fügte hinzu: „Die Bereitstellung einer entsprechenden Menge an mRNA-Impfstoff für die frauenärztlichen Praxen, insgesamt etwa je 500.000 Dosen für Erst- und Zweitimpfung, würde das `Paket` entsprechend abrunden.“

Foto: Impfampulle von Moderna, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

INSA: AfD in Sachsen-Anhalt stärker als CDU

Nächster Artikel

Lehrerverband sieht Impfbereitschaft in Gefahr

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.